WS

HTMLOUT: Server-Pages für das SAS-System

Homepage
Unternehmensprofil
Angebot
Tools
Vorträge
Gedanken
Tips
Kunden und Presse

Kontakt

 

Einführung

Dank des einfachen Aufbaus und der schnellen Verbreitung der eingesetzten Technolgien, verfügen inzwischen zahlreiche Entwickler über genügend Konw-How, um ansprechende WEB-Seiten mit HTML zu erstellen. Mit dem Common Gateway Interface (CGI) steht auch eine standardisierte Schnittstelle zur Verfügung um über den WEB-Server eigene Programme aufzurufen. Der Application Server von SAS/IntrNet® nutzt diese Schnittstelle. Damit können mit den SAS-Sprachen (DATA/PROC-Steps, Macros, SCL) mächtige Anwendungen für das Intranet eines Unternehmens und für das Internet wesentlich schneller entwickelt werden, als dies bisher möglich war.

Wir empfehlen insbesondere Anwenderunternehmen, sich zur Zeit auf diese Variante und den Aufruf von SCL-Entries zu konzentrieren. Das hat mehrere Vorteile:

  • HTML bietet eine platformunabhängige, genormte Oberfläche, deren Elemente allgemein ("intuitiv") verstanden werden.
  • Mit SCL-Entries lassen sich optimierte Routinen für den Datenbankzugriff realisieren. Darüberhinaus sind auch angepasste Fehlermeldungen bei unerwarteten Ereignissen leicht zu implentieren.
  • SAS-Anwender benötigen (außer HTML) keine neue Programmiersprache, und die Teile, die aus dem SAS-System benötigt werden, sind einfach anzuwenden und ausgereift.
  • Mit dem neuen HTMLOUT-Compiler können die Templates in ausführbare Programme übersetzt werden.

HTMLOUT vereinfacht die Entwicklung solcher Anwendungen zusätzlich, indem die Entwicklung der Datenaufbereitung und Programmlogik in SAS-Sprachen von der Präsentation in HTML getrennt wird. Beide Teile sind separat leichter und schneller zu entwickeln, weil die Sprachen nicht vermischt werden, und die HTML-Templates direkt im Browser betrachtet werden können.

Beispiel

Das folgende Beispiel stammt aus meinen Tests zur Portierung von SAS/AF-Anwendungen in das Intranet. Es handelt sich um eine Analyse-Kompononente zu dem Simulations- und Prognose-Tool OSiPT. Ausgehend von einer Liste mit Bilanzpositionen kann der Benutzer sich die Kompononenten, aus denen eine Position errechnet wird, also die Entstehung, oder die Komponenten, zu deren Berechnung sie verwendet wird, also ihre Auswirkungen, anzeigen lassen. Er muss dazu nur einen Radio-Button vor einem Variablen-Namen aktivieren und den entsprechenden Push-Button auswählen. Die genaue Beschreibung der einzelnen Variablen (im Original über 2000 Konten einer Hauptbuchhaltung) findet er durch einen Klick auf das Variablen-Label.
Template als GIF
Ergebnis der Anwendung als GIF

Darüberhinaus eignet sich HTMLOUT auch als mächtiges Werkzeug für das WEB-Publishing.

Verfügbarkeit und Features

Die Erfahrung hat gezeigt, dass eine Installation solcher Tools ohne praktische Einführung mit viel vermeidbarem Einarbeitungsaufwand verbunden und deshalb nicht sinnvoll ist. Deshalb wird HTMLOUT grundsätzlich mit einer zweitägigen Einführung angeboten. Für dynamische Anwendungen wird eine funktionerende Installation des SAS Application Servers mit einer Entwicklungsumgebung vorrausgesetzt. Für WEB-Publishing wird lediglich eine SAS-Installation vorrausgesetzt.

Das Tool unterstützt

  • die Ausgabe der Daten von einer oder mehreren SAS-Dateien und von Macrovariablen,
  • die Ausgabe "verschachtelter" Dateien zur Vermeidung von "Left Joins" in der Datenaufbereitung,
  • die Einbindung von Textdateien und die Ausgabe von Texten aus SAS-Catalog-Entries,
  • die Ausgabe berechneter Felder,
  • die bedingte Ausgabe von Zeilen zur Unterdrückung von Zeilen mit fehlenden Werten,
  • die bedingte Ausgabe mit if-then-else-Logik,

Der HTMLOUT-Compiler

Mit dem HTMLOUT-Compiler ist es jetzt möglich Templates in ausführbare Programme (SCL-Entries) zu übersetzen. Wenn HTMLOUT ein übersetztes Programm findet, wird automatisch dieses Programm statt des Templates verwendet. Damit ist es möglich, in der Entwicklungsphase mit Templates zu arbeiten, und diese dann vor der Übergabe in die Produktion zu übersetzen. Andere Teile der Anwendung brauchen nicht geändert zu werden.

Ein besonderer Vorteil des HTMLOUT-Compilers ist, dass die Übersetzung als eigener Schritt vor der Übergabe an den Server erfolgt. Syntax-Fehler können so schnell erkannt und behoben werden.


 
 

©WS Unternehmensberatung und Controlling-Systeme GmbH
Friedrich-Weinbrenner-Straße 20
69126 Heidelberg

Tel.: 06221 / 401 409
Fax: 06221 / 401 422

EMail: info @ ws-unternehmensberatung.de

Amtsgericht Heidelberg, HRB 5485
Geschäftsführer: Wilfried Schollenberger
zurück zum Anfang