WS Erfolgsfaktor Risikomanagement Certified

Homepage
Unternehmensprofil
Angebot
Tools
Vorträge
Gedanken
Tips
Kunden und Presse

Kontakt

 
Das Scheitern von Projekten ist vermeidbar, wenn Risiken bewußt durch ein konsequentes Risikomanagement so früh wie möglich ausgeräumt werden. Dabei sind grundsätzlich drei Risiko-Arten zu unterscheiden:
  • technische Risiken: Mit jedem Projekt wird immer auch ein Stück "Neuland" betreten, und nicht alle Details lassen sich im Voraus testen. Technische Risiken lassen sich aber beherrschen, wenn schon in der Projektplanung darauf geachtet wird, daß sie möglichst frühzeitig erkannt werden. Dazu gehören z.B. Funktionstests der einzusetzenden Module und frühzeitige Performance-Tests mit produktiven Daten-Volumina.
  • Projektrisiken: Die Erfahrung lehrt, daß sich im Projektverlauf Auftrag und Anforderungen ändern werden. Daran kann auch eine noch so sorgfältige Abstimmung im Vorfeld nichts ändern. Von zentraler Bedeutung ist deshalb, daß bei der Projektplanung und im Design das Auftauchen von noch unbekannten Änderungswünschen möglichst weitgehend berücksichtigt wird. Das heißt gerade nicht, alle möglichen Wünsche im Design vorwegzunehmen, sondern im Design selbst der Anpassungsfähigkeit an künftige Anforderungen besondere, aber angemessene, Beachtung zu schenken.
  • Lebenszyklus: Ein flexibles Design läßt sich auch später leicht an neue Anforderungen anpassen und garantiert eine lange Lebensdauer des Systems. Allerdings müssen die Bedingungen stimmen. Neben einer angemessenen und gepflegten Dokumentation gehören dazu insbesondere die Qualifikation der Mitarbeiter und organisatorische Voraussetzungen.

 
 

 
 

©WS Unternehmensberatung und Controlling-Systeme GmbH
Friedrich-Weinbrenner-Straße 20
69126 Heidelberg

Tel.: 06221 / 401 409
Fax: 06221 / 401 422

EMail: info @ ws-unternehmensberatung.de

Amtsgericht Mannheim, HRB 335485
Geschäftsführer: Wilfried Schollenberger
zurück zum Anfang